direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Japanische Feste: Das Chrysanthemenfest - Kiku no sekku

Das Chrysanthemenfest Kiku no Sekku oder auch Choyo no Sekku entstand in der Heian Zeit (794 bis 1192), in der die Chrysanthemen, und vor allem die 16-blättrigen, dem Kaiserhaus vorbehalten waren. Zu dieser Zeit wurde das Chrysanthemenfest am 9. Tag des 9. Mondmonats gefeiert. Heute liegt es regelmäßig auf dem 9. September.

In der Heian Periode war Chrysanthemenfest ein Hofzeremoniell und enthielt die feierliche Übergabe von Blumenarrangements aus Chrysanthemen. Zum Festessen wurde ein spezieller Wein gereicht, der aus Chrysanthemen und Reiswein bestand (kikuzake). Außerdem wurde ein

"Dichterwettstreit (...) veranstaltet. Die Chrysanthemen erhielten poetische Namen: Bergwegkraut, Kraut der hundert Nächte, Goldenes Kraut, Erinnerungskraut." (Zit. nach Chrysanthemenfest im Teehaus)

Ab dem 17. Jahrhundert wird das Chrysanthemenfest zu einem öffentlichen Fest und die Chrysanthemen gelangen zu "magischen Ehren". So wurde sich als Schutz gegen Unheil Chrysanthemen ins Haar gesteckt und Chrysanthemenwein getrunken. Davon berichtet eine japanische Geschichte wie folgt:

"Vor alten Zeiten lebte ein Mann namens Heng-Ching in Yün -Nan. Er zog aus, um sich bei Fe-Dschang-Fang in den Wissenschaften unterrichten zu lassen. Eines Tages sagte ihm sein Meister: 'Am 9. Tag des 9. Monats wird dein Haus von einem Unglück betroffen, dem es nicht entgehen kann. Dich und die Deinen aber kannst du schützen: Fertige für jeden einen Beutel aus rotem Stoff und fülle ihn mit den Früchten des Seidenholzbaums. Geht auf einen Berg, trinkt dort Chrysanthemenwein und verbringt den Tag in Ruhe.' Heng-Ching erschrak und tat, was ihm sein Meister riet. Alles geschah so, wie dieser gesagt hatte.". (Zit. nach Chrysanthemenfest im Teehaus)

Weitere Artikel zur Symbolik der Chrysantheme

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense