direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Heilige Orte und Stätten - Orte des Feierns

Religiöse Feste sind nicht nur eine Frage der Ausgestaltung, die sich in Farben, Kleidung, Blumensymbolik und Pflanzensymbolik widerspiegelt. Sofern religiöse Feiertage von einer Glaubensgemeinschaft gemeinsam begangen werden finden diese Feierlichkeiten an bestimmten Orten statt.

Diese können Heilige Orte der jeweiligen Religion sein, wie zum Beispiel die Kaaba, das Ziel der islamischen Wallfahrt oder Heilige Stätten, an denen Teile der körperlichen Überreste des Buddha aufbewahrt werden.

Heilige Stätten stehen mit besonderen Ereignissen in der Geschichte einer Religion in Verbindung.

Sie sind

Jedes Wallfahrtsziel ist für die Gläubigen einer jeweiligen Religion eine heilige Stätte und dessen Besuch gilt entweder als besonders förderlich für das eigene Heil oder ist Teil der religiösen Vorschriften.

Heilige Orte können auch Berge sein. Berge als Wohnort von Göttern oder als Orte an denen sich die Götter offenbarten sind das Ziel von Pilgerreisen mit ihren jeweiligen Abschlussfesten oder sie gelten für den "normalen" Gläubigen als verbotene Orte oder erfordern zumindest besondere Reinigungsrituale. In letzterem Fall finden entsprechende Zeremonien und Rituale an dem Fuß des Berges statt.

Auch sozusagen bedeckte heilige Orte, die zur Freude der Götter erbaut wurden oder als Versammlungsort von Gläubigen errichtet wurden sind Orte an denen religiöse Feste stattfinden. Kirchen, Tempel oder Moscheen sind immer auch Orte des Feierns.

Beispiele

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

Nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense