direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Koreanische Feste: Tano (Andere Schreibweisen: Dano, Danoje, Tanoje)

Das koreanische Tano Fest findet jährlich am fünften Tag des fünften Mondmonats statt. Besonders groß und einladend wird es in Kangnung gefeiert, wo sich alljährlich rund eine Millionen Menschen einfinden. Während der japanischen Besatzung, in der die meisten traditionellen Feste verboten waren, gehörte das Tano-Fest in Gangneung zu den sechs Festen die noch gefeiert werden durften. Als eines der ältesten koreanischen Festen gehört es heute zu den wichtigsten unantastbaren Kulturgütern Koreas.

Die Herkunft dieses Festes ist nicht genau belegt. Möglicherweise diente es bereits vor hunderten von Jahren als Frühlingsfest, dessen Rituale eine gute Ernte sichern sollte. Andere beschreiben dieses Fest als Tribut an einen lokalen Berggott. Es war möglicherweise dem berühmten General Kim Yu Sin gewidmet. Kim Yu Sin vereinte die drei Königreiche und wurde nach einer Legende, dem Berggott des Taegwall-Yong. In dieser Funktion hat er Einfluss auf die Ernte, die gut ausfallen soll wenn er glücklich ist.

Die Rituale und Zeremonien des Tanoje Festes in Kangnung werden sowohl von koreanischen Schamaninnen als auch von konfuzianischen Mönchen durchgeführt. Seite an Seite stehen dabei Ahnenriten des Konfuzianismus und schamanistische Rituale der Geister- und Dämonenbeschwörung, wie das Gut (auch Kut genannt). Im Zentrum der religiösen Rituale stehen der Berggeist und die Schutzgötter des Daegwallyeong-Passes. Dabei handelt es sich vermutlich um den Silla General Kim Yu-Sin, dem Silla Mönch Beomil kuksa und dessen Frau Jeong. Die Rituale dienen dem Sichern einer guten Ernte sowie allgemeinem Glück und Wohlstand.

Andere Bräuche dieses Tages sind das Herstellen von Heilmitteln, die in dieser Jahreszeit vor Krankheiten schützen sollen. In Korea wird dieses Mittel aus Beifuß gekocht und runden Reiskuchen, die in dieser Zeit zu den traditionellen Mahlzeiten gehören, werden ebenfalls mit Beifuß gewürzt. Ein Beifuß-Zweig vor dem Haus soll außerdem vor Unglück schützen.

Begleitet wird das Fest von traditionellen Maskentänzen, Musik und Tanz, Ringkämpfen, Feuerwerken, Prozessionen und einem großen Markt.

Der fünfte Tag des fünften Monats ist in vielen asiatischen Kulturen, in denen der Mondkalender eine große Rolle spielt ein wichtiges Datum und manche dieser Feste sind auch unter unter dem Namen "Fest der Doppel-Fünf" bekannt. In Japan gibt es an diesem Tag das Tango No sekki Fest, in Vietnam das Tet Doan Ngo und in China, Hongkong und Taiwan finden die großen Drachenbootfeste statt.

Video: Dano Festival in Gangneung Korea

Hinweis: Das folgende Video auf den Seiten von Youtube kann nicht mit der Tastatur aufgerufen werden. In der Beschreibung unten finden Sie einen Direktlink.

Das Video (eingestellt von camlproductions) auf den Seiten von YouTube zeigt schamanische Tänze während des Dano Festes. Tastaturbenutzer ? Bitte folgenden Link aufrufen. Das Video startet nach Aufruf der Seite.

Links

Tano
Neben einer englischen Erklärung zur Geschichte und zum Ablauf des Festes finden Sie hier auch mehrere Sound-Dateien und kleine Filme, die anlässlich dieses Festes aufgenommen wurden.
Traditionelle koreanische Fächer
"Lebensweisheit, Stil und Schönheit in vollendeter Harmonie". Auf den Seiten von "Korea heute"
Willi Stengel Korea Seite - Sitemap
Besonders empfehlenswerte deutsche Seite über Korea. Auf der eigentlichen Startseite befindet sich ein Java Applet, weswegen hier auf das Inhaltsverzeichnis verwiesen wird. Die Verweise auf die Unterseiten zu den Themen koranische Kultur, koreanische Traditionen, koreanische Maskentänze und vieles mehr befinden in der Mitte dieses Inhaltsverzeichnisses.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense