direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Islamische Wallfahrt und Wallfahrtsorte - Meschhed

Meschhed liegt im Nordosten des Iran und ist eine der größte Pilgerstätte des schiitischen Islam, die von mehr als 20 Millionen Muslimen jährlich besucht wird. In Meschhed starb Imam Reza, der achte Imam. Ziel der Pilger ist die Grabmoschee des Imam Reza, die im frühen 9. Jahrhundert errichtet wurde.

Imam Reza wurde eine hohe Gelehrsamkeit und heilige Qualitäten nachgesagt. Im Alter von 51 wurde er von dem sunnitischen Kaliphen Mamun zu dessen Nachfolger ausgewählt.

Sein Mausoleum wurde mehrfach zerstört und wieder aufgebaut. Zunächst 993 durch die Ghaznaviden, dann 1220 durch die Mongolen

Während der Epoche der Safawiden wurde Meschhed weiter ausgebaut. Kennzeichnend sind die Golden Dome und die vielen akademischen Orte. Unter den Safawiden-Herrschern Schah Ismail I, Schah Tahmasb und Schah Abbas I wurden die Pilgerfahrten nach Meschhed und nach Qum stark gefördert.

Seit der erneuten Beschädigung durch die russische Artillerie im Jahr 1912 und durch die Armeen des Reza Kahn und Reza Schah 1935 bzw. 1978 fanden in Meschhed ständige Renovierungsarbeiten statt.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense