direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Islamische Feste - Geburtstag (Maulid) der Sayyida Zainab

Der Geburtstag der Sayyida Zainab wird vor allem in Ägypten gefeiert und zieht jährlich Tausende auf die Straßen der ägyptischen Hauptstadt Kairo. Dieses Fest ist jedoch nicht Teil des offiziellen islamischen Festkalenders. Der Grund dafür ist jedoch nicht, dass es sich hierbei um ein Fest handelt, dass in Ägypten gefeiert wird - und vor allem in Kairo. Es also ein lokales Fest ist.

Vielmehr liegen die Gründe in der Haltung des Islam zu Geburtstagsfesten zum einen und zur Heiligenverehrung zum anderen begründet. Beide sind nicht Teil der offiziellen theologischen Haltung der sunnitisch-islamischen Rechtsgelehrten und werden folglich in vielen islamischen Ländern abgelehnt.

Die islamischen Länder Nordafrikas jedoch, und vor allem Ägypten und Marokko, kennen viele Heiligenfeste. Sie sind Teil der Volksreligiosität.

Sayyida Zainab war die Enkelin des Propheten Muhammad und Tochter des vierten Khalifen Ali. In Ägypten ist sie sehr beliebt. Ein ganzes Wohnviertel ist ebenso wie eine Moschee nach ihr benannt. Die Sayeda Zeinab Moschee ist während der Festzeiten das Zentrum dieses riesigen Straßenfestes. Außerhalb des Festes wird sie vor allem von Frauen besucht. Dem trägt auch die Architektur Rechnung: der Eingang für die Frauen ist wesentlich größer als der für die Männer.

Sayyida Zainab wird sozusagen als Schutzheilige von Kairo angesehen und auch außerhalb der Geburtstagesfeiern ist ihre Moschee ein beliebter Wallfahrtsort.

Links

Heiligenverehrung in der nordägyptischen Provinzstadt Rashid. (PDF)
Artikel von Julia Schlösser, der auch auf die theologischen Begründung zur Heiligenverehrung im Islam eingeht.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 3. September 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense