direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Feste und Feiertage der Bahai Religion: Ridvan

Ridvan ist das höchste Fest der Bahai-Religion und dauert insgesamt zwölf Tage. Im Festkalender der Bahai, entstanden um 1860 unserer Zeitrechnung, erinnert Ridvan an die erste öffentliche Verkündigung des Religionsgründers Baha'u'llah im Garten Ridvan in der Nähe von Bagdad.

Die drei bedeutendsten Feiertage in diesem Zeitraum sind

Exakter Beginn des Festes ist der 21. April, zwei Stunden vor Sonnenuntergang. Die drei oben genannten Tage gehören innerhalb der Bahai-Religion zu den arbeitsfreien Feiertagen. An diesen Tagen finden religiöse Zusammenkünfte mit gemeinsamen Gebeten und Feiern statt. Am 21. April werden außerdem die so genannten Nationalen geistigen Räte gewählt.

Das Ridvan-Fest wurde bereits durch den Religionsgründer Baha'u'llah als größtes Fest (König der Feste) dieser im heutigen Iran entstandenen neuen Religion eingesetzt, denn

Wahrlich, alles Erschaffene ward an jenem ersten Tag des Ridván in das Meer der Reinigung getaucht, als Wir über die ganze Schöpfung den Strahlenglanz Unserer vortrefflichsten Namen und Unserer höchsten Attribute ergossen.

Geschichtlicher Hintergrund dieser Feiertage war die Vorladung des Mirza Husayn Ali, so der bürgerliche Name des Baha'u'llah auf Befehl der türkischen Regierung nach Konstantinopel im Jahr 1863 unserer Zeitrechnung. Diese Vorladung löste seitens der Gläubigen große Angst und Unruhe aus und die Anhänger versammelten sich um die Familie des Baha'u'llah, die sich zunächst für zwölf Tage nach Najíb-Páshá zurückzog. In diesen zwölf Tagen verkündet Mirza Husayn Ali, dass er der "Eine" sei, der Messias und Verheißene aller Religionen, den der Bab vorausgesagt habe und nennt sich spätestens seit diesem Tag Baha'u'llah.

Mit den ersten Prophezeiungen des Baha'u'llah sind viele bedeutende Teile des Kitab-i-Aqdas, dem Heiligen Buch der Bahai-Religion verbunden.

Besondere Bedeutung während der Feierlichkeiten hat ein Teil der Schriften in denen Ridvan als Beginn des Heiligen Frühlings bezeichnet wird. Eine interessante Analyse der Symbolik des Begriffs "Frühling" aus Sicht eines Bahai findet sich in dem Artikel Compilation of springtime metaphors and spring-related imagery von Eric Joseph Hadley-Ives.

Die Bahai gehören zu den Gläubigen, die sehr früh das Medium Internet für sich "entdeckt" haben Entsprechend können - zumeist in englischer Übersetzung - die Schriften der Bahai sehr gut eingesehen werden. In der Bahai Library können zahlreiche Quellentexte der Bahai zu Ridvan abgerufen werden.

Lesen Sie auch den Artikel über die Ayyam-i-ha, die eingeschobenen Tage des Bahai-Kalenders.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 21. April 2007

Buchtipps

Werbung Google Adsense