direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Alevitische Feste und Feiertage: Haci Bektas Veli Feier

Haci Bektas Veli (1209 bis 1295 unserer Zeitrechnung) ist der wichtigste Geistliche der Aleviten, Gründer des anatolischen Alevitentums und Ordensgründer der Bektaschi-Derwische. Er starb 1270 in Nevschehir. Die Feiern zu Ehren dieses alevitischen Heiligen finden vom 16. bis 18. August 2007 statt.

Aleviten - eine Einführung

Das Alevitentum ist eine eigenständige Religionsgemeinschaft, die je nach Selbstverständnis entweder als Teil des Islams gesehen wird (analog der unterschiedlichen Christentümer) oder als eigenständige Religion betrachtet wird.

In der Türkei bilden die Aleviten heute mit einem geschätzten Anteil von 15 bis 30 % nach den sunnitischen Muslimen die größte Religionsgruppe. Ihr tatsächlicher Anteil an der türkischen Bevölkerung ist jedoch schwer zu schätzen, da die Aleviten seitens der türkischen Regierung in der Regel zu den sunnitischen Muslimen gerechnet werden.

Die Aleviten haben, auch wenn sie sowohl mit Sunniten und Schiiten einige Feiertage teilen, ihre

Sowohl in Religionsausübung wie Lehre bestehen deutliche Unterschiede zum sunnitischen Islam:

Zu den Aleviten gehören Bevölkerungsgruppen türkischer, turkmenischer, kurdischer und arabischer Herkunft. In Deutschland leben nach Angabe der Föderation der alevitischen Gemeinden ca. 700 000 Aleviten. Diese Angaben sind jedoch ohne Gewähr, da auch in Deutschland häufig die Aleviten dem Islam "zugeschlagen" werden.

Haci Bektas Veli

Gesicherte historische Erkenntnisse über die Biographie dieses wichtigen alevitischen Heiligen gibt es wenige, weswegen er auch als halblegendär bezeichnet werden kann. Nach alevitischem Glauben kann seine Herkunft bis zum islamischen Propheten Muhammad zurückgeführt werden. In der Heiligenverehrung der Aleviten hat er eine hervorgehobene Position und die Haci Bektas Veli Andacht (auch Gedenkfeier genannt) ist fester Bestandteil des alevitischen Festkalenders.

Sein wichtigstes Buch heißt Maqalat, in welchem er die alevitische Ethik "4 Tore, 40 Regeln" beschrieb. Seine Lehre wurde von Sängern und Dichtern, wie beispielsweise Yunus Emre und Pir Sultan Abdal weitergegeben. Die folgenden Zitate seien beispielhaft für die religiöse und philosophische Haltung des Haci Bektas Veli und der Aleviten genannt:

Die alevitischen Feste finden in den Cem Evleri (Kulthäuser) statt, in denen Bilder des Haci Bektas Veli einen festen Platz haben. Sie zeigen ihn zusammen mit einem Löwen und einer Gazelle. Aleviten beten und feiern nicht in Moscheen, weswegen auch die seit einiger Zeit geführten Diskussionen um Minarette für Aleviten keine Rolle spielen. Entsprechend schreibt die Islamwissenschaftlerin und Turkologin Frau Spuler-Stegemann in ihrem religionswissenschaftlichen Gutachten über die Aleviten auch

" Die Kulthäuser der Aleviten benötigen allein schon deshalb kein Minarett für den Gebetsruf, weil sie diesem (Anmerkung: dem Gebetsruf) gar nicht folgen würden."

Besonders groß wird der Gedenktag zu Ehren des Haci Bektas Veli in der türkischen Stadt Hacibektas mit Vorträgen, Konzerten, religiösen Zeremonien und den traditionellen Semah-Tänzen gefeiert. Semah bedeutet wörtlich "Himmel" oder "Himmelsgewölbe".

"In Begleitung von Saz und mystischen Liedern werden Semah von Frauen und Männern in Form eines Kreises, wie die Kreisbahnen der Planeten Sonne und Mond durchgeführt. Mit langsamen Bewegungen beginnt man und wird Schritt für Schritt in der Bewegung schneller. Das soll symbolisieren, dass der Mensch sich im inneren Sinn Gott nähert."

Quelle des Zitats: "Der Weg der Aleviten-Bektaschiten" von Ali Duran Gülcicek

Links

Religion und kollektive Identität im gegenwärtigen Diskurs der anatolischen Aleviten
von Erdinc Dogan
Alevitentum
Webauftritt der Alevitischen Gemeinde ATAG e.V. in Stuttgart
Die Aleviten - der andere Islam
Islam - so nah so fremd - Auf der Seite des Südwestdeutschen Rundfunks. Eine Einführung in die alevitische Religion
Geschichte der Aleviten
Chronologie zur Geschichte der Aleviten vom Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. - AAGB

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 21. Juli 2007

Buchtipps

Werbung Google Adsense