direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Das Gedächtnismahl der Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas gehören zu den ältesten der Neuen Religionen. In dieser Religionsgemeinschaft geht es vor allem um die Frömmigkeit des Wortes. Bräuche und Rituale, die sich nicht direkt aus der Bibel ableiten lassen werden von den Zeugen Jehovas abgelehnt. Dies betrifft nicht nur traditionelle Feste wie Weihnachten, Ostern und Pfingsten, sondern auch Feste im Lebenslauf, wie Konfirmation und Geburtstag.

Dennoch haben auch die Zeugen Jehovas zwei wichtige Zeremonien, die Taufe und das Gedächtnismahl. Das jährliche Gedächntismahl findet am 14. Nisan (Mondkalender)statt und beginnt nach Sonnenuntergang. Im Jahr 2004 fiel das Gedächtnismahl auf den 4. April. Während dieser Zeremonie werden Brot und Wein durch die Reihen der Gläubigen gereicht. Allerdings ist die Annahme nur den 144.000 Gläubigen der Zeugen Jehovas vorbehalten, die sich zu dem "gesalbten Überrest" zählen dürfen.

Die Anzahl der Teilnehmer am dieser Gedenkfeier, die der Höhepunkt des Jahres ist, wird im übrigen genau notiert. Im Jahr 2003 nahmen nach Angaben der Zeugen Jehovas in Deutschland 281 149 Gläubige am Gedächtnismahl teil. Weltweit betrug die Zahl der Teilnehmer 16 097 622 Gläubige in 253 Ländern.

Links

Jehovas Zeugen: Gedächtnismahl
Artikel über die biblischen Hintergründe des Gedächtnismahls.
Die Wachturmgesellschaft und ihre Lehre von den 144.000
Kritische Auseinandersetzung mit der Lehre zum "gesalbten Überrest" der Zeugen Jehovas. Mit Auszügen aus den Schriften der Zeugen Jehovas und eines ehemaligen Mitglieds.
Zeugen Jehovas - Wikipedia
Artikel über die Zeugen Jehovas in Wikipedia, die freie Enzyklopädie.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense