direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Allerheiligen und Allerseelen

Der Gedenktag "Allerheiligen" wird regelmäßig am 1. November begangen. In den Festkalender der Katholischen Kirche wurde Allerheiligen von Papst Gregor den IV. im Jahr 835 unserer Zeitrechnung. Allerheiligen hängt eng mit dem am 2. November folgenden Gedenktag "Allerseelen" zusammen, der im Jahr 998 unserer Zeitrechnung von Odilo von Cluny auf dieses Datum gelegt wurde. In der Orthodoxen Kirche liegt Allerheiligen auf dem 1. Sonntag nach Pfingsten.

An den Feiertagen Allerheiligen und Allerseelen stehen die Verstorbenen im Zentrum der Riten und Feierlichkeiten. Zu Allerheiligen wird der Heiligen Märtyrer gedacht. Dabei stehen nicht nur die bekannten Märtyrer und Heiligen im Mittelpunkt.

Allerseelen diente früher dazu, das Leiden der Verstorbenen im Fegefeuer zu mildern. Heute wird generell der Verstorbenen gedacht.

Bereits zu Allerheiligen werden am Nachtmittag Gräber mit Blumen geschmückt. Verwendung finden dabei vor allem Herbstastern, Chrysanthemen und Erika. Außerdem wird ein "Seelenlicht" auf das Grab gestellt.

Links

Brauchtum im Winter - Allerheiligen und Allerseelen
Sehr ausführlicher und interessanter Artikel über Hintergrund und Brauchtum dieser Feiertage.
All Saints Day - Dia de los Muertos
englischer Artikel über Allerheiligen und Allerseelen in Mexiko.
Gäste aus dem Reich der Toten
Día de los Muertos und der Umgang mit Leben und Tod in Mexiko. Volksbräuche zu Allerheiligen und Allerseelen in Mexiko von David Bongard

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense