direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Feste der Stammesreligionen: Akwasidae

Das Akwasidae-Fest und seine Rituale gehören zu den wichtigsten Zeremonien der Akan in Ghana. Mit besonderem Prunk wird das Fest bei den Ashanti, einer Untergruppe der Akan gefeiert. Der Tag vor dem Adae ist ein bedeutender Tag im Kalender der Akan und wird "Memeneda Dapaa" genannt. Sprechende Trommeln kündigen den Festtag an.

Adae wird alle 40 Tage zwei Mal begangen. Ein Adae fällt auf einen Mittwoch (Awukudae) und eines auf einen Sonntag (Akwasidae), wobei das Akwasidae-Fest rituell eine größere Bedeutung hat.

Die Zeremonien anlässlich Adae beginnen in einem heiligen Raum, der den Geistern gewidmet ist (nkonguafieso). Während der Rituale drückt der Ashanti-König, der "Ashantihene" gekleidet in festlicher mit Goldornamenten geschmückter Kleidung, seine Ehrerbietung vor den verstorbenen Königen so aus, indem er seine Schultern entblößt und seine Sandalen auszieht. Damit ist Adae zugleich ein Ahnenfest zu Ehren aller Ashanti-Könige und deren Leistungen.

Während des Festes, an dem alle Würdenträger des Königreichs teilnehmen, wird im Beisein des Königs die Geschichte der Ashanti durch die Erzählung erneuert. Es gehört somit zu den narrativen Festen, die dazu beitragen Geschichte und Tradition zu bewahren. Die örtlichen Mitglieder des Adels sowie Mitglieder des "Traditional Council of Chiefs", interessierte Ashanti und auch mehr und mehr Touristen nehmen an diesem Fest teil.

Auch wenn das Akwasidae auf einen Sonntag fällt und die Öffentlichkeit zugelassen ist, finden die wichtigsten Rituale im sogenannten "Haus der Stühle" exklusiv vor einem ausgewählten Teilnehmerkreis statt.

Neun Adae schließen der Kalender der Akan ab.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense