direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Farbensymbolik: die Farbe Weiß

Weiß ist die Farbe der Unschuld und Reinheit, aber auch der Geburt und Wiedergeburt.

Im Christentum ist die Farbe Weiß die liturgische Farbe für die Zeit des 2. Weihnachtsfeiertages bis Epiphanias und für die Zeit von Ostersonntag bis Pfingsten. In den evangelischen Kirchen wird sie für alle Christusfeste verwendet und in der katholischen Kirche für die Herren- und Marienfeste. Weiß ist hier die Farbe des Lichtes, die auch bei biografischen Festen wie Hochzeiten, Kommunionen und Taufen getragen wird.

Anders sieht dies in vielen asiatischen Religionen und Kulturen aus. in Japan und Korea ist weiß die Farbe der Trauer und des Todes, ebenso bei vielen Völkern Papua-Neuguineas und auch hierzulande werden zu diesen Anlässen bevorzugt weiße Blumen als letzten Gruß überreicht.

In den afroamerikanischen Religionen katholischer Prägung, wie dem Candomblé in Brasilien, dem Voodoo auf Haiti und der Santéria auf Kuba werden den Orisha, den Göttern, verschiedene Farben zugeordnet. Die Farbe Weiß ist dabei die häufigste. Vor allem an Freitagen wird von den Gläubigen weiße Kleidung getragen, denn der Freitag ist Festtag der Woche, der dem Gott Oxala zugeordnet ist, dessen Lieblingsfarbe weiß ist.

Im Islam ist weiß die Farbe der Pilgerzeit nach Mekka. Nach einer Absichtserklärung, die Wallfahrt getreu nach den religiösen Geboten durchführen zu wollen versetzen sich die Pilger durch rituelle Waschungen und weitere Reinigungsriten in den Ihram, einen Zustand kultischer Reinheit. Schon bevor Mekka erreicht wird ersetzen männliche Pilger ihre Kleidung durch zwei ungenähte weiße Tücher, die um Taille und Schultern geschlungen werden.

Auch bei islamischen Beerdigungen wird der Leichnam in weiße Tücher aus dem dem Besitz des Verstorbenen gehüllt, da er diese möglicherweise während der Hadsch nach Mekka getragen hat.

Links:

Farbe
Lexikon Artikel über Farben, Farbwahrnehmung und Geschichte der Farbenlehre.
Farben in Religion und Kultur
Ausführlicher Artikel mit Beispielen.
die liturgischen Farben des Kirchenjahres
zusammengestellt von der Paramentik-Werkstatt im Diakonissen-Mutterhaus "Bethanien", Magdeburg

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense