direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Farbensymbolik: die Farbe Rot

Rot ist in den meisten Kulturen und Religionen die Farbe der Liebe und des Lebens. ein Symbol für die Kraft des Blutes. Nach griechischer Mythologie ist sie dem römischen Kriegsgott Mars geweiht. In vielen asiatischen Kulturen, wie zum Beispiel in China, spielt die Rot bei Festen eine wichtige Rolle, denn Rot ist die Farbe der Freude und des Wohlstandes.

Bei chinesischen Hochzeiten trägt die Braut hellrote Kleidung und auch beim Tischschmuck ist Rot die bevorzugte Farbe. Sowohl die Einladungskarten als auch das Gästebuch sind in rot gehalten. Auf der Seite Traditional Wedding in Red finden Sie einige Bilder einer chinesischen Hochzeit mit Begleittext. Auch die Menükarten sind in rot gehalten und beim Hochzeitsbankett selber findet sich beispielsweise Peking-Ente (wegen der roten Farbe) und als Dessert eine süße rote Bohnensuppe als empfohlene Gerichte.

In Indien ist rot zugleich die Farbe der Reinheit und der Freude. Bei den Hochzeitssaris der Frauen ist rot die dominierende Farbe, dies gilt für Hindus und Sikhs gleichermaßen, und der Ehemann streut der Frau nach der Trauung als Zeichen der Zugehörigkeit seiner Frau rotes Puder auf die Haare.

Während der Zeremonien des hinduistischen Festes Ganesh Chaturthi, die 16 Abschnitte haben, wird die Statue des elefantenköpfigen Gottes Ganesha, der Gott der Klugheit mit roter Sandelholzpaste eingerieben, ihm werden rote und gelbe Blumen geopfert und er bekommt ein rotes Gewand überreicht.

An Raksha Bandhan, einem weiteren hinduistischen Fest, schenken Schwestern ihren Brüdern zum Schutz gegen Unglück goldene und rote Amulettbänder.

Rote Laternen geleiten die Seelen der Toten beim japanischen Obon-Fest zunächst nach Hause und dann zurück in die Welt der Geister.

Im Christentum gehört Rot zu den liturgischen Farben, die bei allen Festen in den Kirchen zu sehen ist, die sich auf den Heiligen Geist beziehen, wie zum Beispiel Pfingsten. Rot ist auch die empfohlene Farbe für Konfirmationen.

In europäischen Kalendern werden Festtage mit rot markiert. Diese Sitte besondere Tage mit dieser Farbe zu versehen stammt möglicherweise aus vorchristlicher Zeit. So schreibt Au, Franziska von Au in ihrem Buch Bauernregeln und Naturweisheiten, dass im Runenkalender die Todestage der germanischen Helden mit rot gekennzeichnet wurden.

Auch bei den Roma ist bei Beerdigungen rot die dominierende Farbe. Sie ist die Farbe des Lebens und gilt als Schutz gegen böse Totengeister.

Bei den Akan in Ghana gehört rot zu den Farben der Trauer. Dunkelrote Kleidung, wie auf diesem Bild einer Beerdigung zu sehen, wird auf Beerdigungen getragen.

Links:

Rot - Die Farbe der Liebe
"Rot ist eine Farbe einziger und faszinierender Art und auch die älteste Farbbezeichnung in den meisten Sprachen der Welt."
Red is Customary for a Chinese Wedding
Die Farbe Rot bei chinesischen Hochzeiten.
Pfingsten - Farbe Rot
Text eines Pfingstgottesdienst 2000, der sich der Symbolik der Farbe Rot widmet.
The Universe Has Three Souls
Ein ausgezeichneter Artikel über die Farbensymbolik der Akan in Ghana.

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 29. Juli 2005

Buchtipps

Werbung Google Adsense