direkt zum Artikel
Symbole der Weltreligionen

feste-der-religionen.de - Religiöse Feste, Feiertage und Gedenktage

Interkultureller Festkalender 2007 bis 2008

Farbsymbolik: Die Farbe Grün

Wie bei anderen Farben auch ist die Farbensymbolik der Farbe Grün über die Kulturen und Religionen sehr verschieden. Die Farbe Grün bildet jedoch sozusagen einen Extremfall, da ihre Symbolik nicht nur über die Kulturen kontrovers ist, sondern auch innerhalb einer Kultur.

Ist jemand noch "Grün hinter den Ohren" so meint man damit, dass dieser Mensch noch naiv und unreif ist.

Für Hindus und Buddhisten kann die Farbe Grün Leben und Tod zugleich bedeuten. In China symbolisiert diese Farbe zugleich Leben und Schande, war jedoch dort auch die Farbe der Ming Dynastie.

Für nordafrikanische Muslime steht die Farbe Grün symbolisch für Wachstum und Korruption. Hier ist noch der besondere Fall, dass Grün die Farbe des Islam ist. Sie steht für den Propheten Muhammad und für die Engel.

Grün ist aber auch ein Fruchtbarkeitssymbol und wird entsprechend in Stammesreligionen für den Fruchtbarkeitszauber verwendet.

In den afroamerikanischen Religionen Santeria auf Kuba und Candomblé in Brasilien sind grün und gelb die Farben des Orunmila, der als ältester Orisha angesehen wird und Hüter des Ifa Orakels ist.

Im Christentum ist zumindest das satte Grün positiv besetzt und symbolisiert das

"Wachsen des Heiligen Geistes im Menschen (...) und war im Mittelalter die Farbe von Dreieinigkeit, Epiphanias und Johannes dem Evangelisten" (Illustriertes Lexikon der traditionellen Symbole).

Das bleiche Grün steht jedoch für das Böse.

Typische Gerichte am Gründonnerstag sind grüne Kräutersuppen oder auch Grünkohl, dennoch leitet sich die Bezeichnung keineswegs von "grün" ab, sondern von "greinen" (trauern, weinen).

In der sumerisch-babylonischen Astralmythologie wurden Planeten Farben zugewiesen. Grün stand dabei für den Planeten Mars. Im persischen Buch Dabistan werden dem Mond die Farben grün und silbern zugewiesen.

In Irland steht die Farbe Grün für Unglück und sollte nicht getragen werden. Zugleich ist Grün jedoch die irische Nationalfarbe und soll getragen werden, da sie dann das Zeichen für Hoffnung bedeutet. Lesen Sie dazu den sehr interessanten Artikel "Folklore and symbolism of green" von John Hutchings.

Links:

Farbe
Lexikon Artikel über Farben, Farbwahrnehmung und Geschichte der Farbenlehre.
Farben in Religion und Kultur
Ausführlicher Artikel mit Beispielen.
die liturgischen Farben des Kirchenjahres
zusammengestellt von der Paramentik-Werkstatt im Diakonissen-Mutterhaus "Bethanien", Magdeburg

Google
 
Web www.feste-der-religionen.de

nach oben | 2002 - 2007 © Kerstin Probiesch - zuletzt geändert am 15. Juni 2006

Buchtipps

Werbung Google Adsense